Diabetestreffen »

Das nächste Diabetestreffen... findet erst im Frühjahr… »

SPATZ Bücher

Eine Insulinpumpe für Wuschel »

pumpe_titel_web_2.jpg

Wie eine Insulinpumpe das Leben für Diabetes-Kinder erleichtert ... »

Die Erlebnisse des Teddybären Wuschel »

wuschel.png

Eine Diabetes-Einführung für Kinder, Eltern, Lehrer und andere ... »

Diabetes mellitus im Kindes- und Jugendalter »

modul_1_v70_01.png

Schnelle Hilfe für Diabetiker – übersichtlich und für jede Situation ... »

Aktionen für den SPATZ

Kinder aus Malterdingen und Hecklingen spenden »

Spende-Malterdingen-web.jpg

Besuch im SPATZ-Büro in der Kinderklinik. Sieben Jungen und Mädchen, die in diesem Frühjahr in Malterdingen… »

Kommunionkinder aus Winden spenden »

spende_fischer_web.jpg

Das Geld hatte Bianca Fischer bereits vorab überwiesen, dennoch kamen… »

Erfa-Kreis spendet 1.500 € »

erfa-spende_web.jpg

Je 1.500 Euro erhielten noch vor Weihnachten drei Einrichtungen und… »

SPATZ-Infobüro
Ute Knoll
c/o Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin
Mathildenstr. 1
79106 Freiburg

Telefon: +49 (0) 761 270 - 44 821
Telefax: +49 (0) 761 270 - 44 14

Mail: info@spatz-ev.de

Eine Insulinpumpe für Wuschel

pumpe_titel_web_2.jpg

Das zweite Bilderbuch vom Verein SPATZ zum Thema Diabetes für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Teddybär Wuschel weint: "Ich will diesen blöden Diabetes nicht, warum hab ich den denn, ich will nicht mehr spritzen, nein, nein, nein." Der zuckerkranke Teddybär ist es überdrüssig, mehrmals täglich das Insulin zu spritzen. Seine Freundin erfährt von Dr. Fröhlich, dass es als Alternative eine Insulinpumpe gibt.

Dr. Kristiane Hallermann, Ärztin in der Diabetes-Ambulanz des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin in Freiburg, verfasste im Jahr 2004 das Bilderbuch "Die Erlebnisse des Teddybären Wuschel". Damals wurde Wuschel zuckerkrank und erlebte alle Höhen und Tiefen, die auch betroffene Kinder und ihre Familien nach der Erstmanifestation erleiden. Angéla Ellwanger illustrierte das erste und nun auch das neue Buch mit farbenfrohen Zeichnungen. Um "Eine Insulinpumpe für Wuschel" zu verstehen, muss man nicht unbedingt das erste Buch gelesen haben.

Der Teddybär Wuschel zeigt Kindern auch im Vorschul- und frühen Schulalter, wie sie mit einer Insulinpumpe eine Erleichterung im Umgang mit dem Diabetes erfahren. Das Buch richtet sich auch an diejenigen, die nach der Diagnose gleich mit einer Pumpe versorgt werden. Dr. Hallermann hat wie im ersten Buch die "Anmerkungen für Superschlaue" an einzelne Kapitel angefügt. Darin erklärt sie die Grundbegriffe des Diabetes, wie die Pumpe arbeitet, was die Basalrate bedeutet und wie die Bolusgaben berechnet werden. Zudem erläutert sie Fachbegriffe.

Das Buch ist eine Grundinformation, die nicht nur den Betroffenen, sondern auch Familienangehörigen, Erzieherinnen und Erziehern sowie Pädagogen die notwendigen Informationen leicht verständlich anbietet.

 

Herausgeber des Buches ist der Verein SPATZ Selbsthilfe für Kinder mit chronischer Stoffwechsel-, Hormon- oder Zuckererkrankung e.V. in Freiburg (Deutschland), zu dessen Gunsten die beiden Autorinnen auf ihr Honorar verzichtet haben.


Das gebundene Buch mit 56 Seiten und farbigen Illustrationen kann für eine Schutzgebühr von 12,84 Euro (seit 1.1.2014 inkl. 7% MwSt.) zzgl. 3,- Euro Versandkosten beim SPATZ Info-Büro bestellt werden.

Telefon: +49 (0) 761 270 - 44 821
Telefax: +49 (0) 761 270 - 44 140

Mail: info@spatz-ev.de

Sparkasse Freiburg Nördlicher Breisgau
Konto: 100 080 54
BLZ: 680 501 01


IBAN: DE52680501010010008054
BIC: FRSPDE66XXX


Design by: gehring-media.de | Valid XHTML | CSS | Montag, 24. Juli 2017