Diabetestreffen »

Das nächste Diabetestreffen... findet erst im Frühjahr… »

SPATZ Bücher

Eine Insulinpumpe für Wuschel »

pumpe_titel_web_2.jpg

Wie eine Insulinpumpe das Leben für Diabetes-Kinder erleichtert ... »

Die Erlebnisse des Teddybären Wuschel »

wuschel.png

Eine Diabetes-Einführung für Kinder, Eltern, Lehrer und andere ... »

Diabetes mellitus im Kindes- und Jugendalter »

modul_1_v70_01.png

Schnelle Hilfe für Diabetiker – übersichtlich und für jede Situation ... »

Aktionen für den SPATZ

Kinder aus Malterdingen und Hecklingen spenden »

Spende-Malterdingen-web.jpg

Besuch im SPATZ-Büro in der Kinderklinik. Sieben Jungen und Mädchen, die in diesem Frühjahr in Malterdingen… »

Kommunionkinder aus Winden spenden »

spende_fischer_web.jpg

Das Geld hatte Bianca Fischer bereits vorab überwiesen, dennoch kamen… »

Erfa-Kreis spendet 1.500 € »

erfa-spende_web.jpg

Je 1.500 Euro erhielten noch vor Weihnachten drei Einrichtungen und… »

SPATZ-Infobüro
Ute Knoll
c/o Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin
Mathildenstr. 1
79106 Freiburg

Telefon: +49 (0) 761 270 - 44 821
Telefax: +49 (0) 761 270 - 44 14

Mail: info@spatz-ev.de

Tiefschnee und Sonne

Gut gelungen: Diabetes-Wochenende in Breitnau

Wenn der SPATZ auf Reisen geht scheint die Sonne! Zum vierten Mal haben wir an einem Winterwochenende eine Diabetesschulung angeboten, und wie in jedem Jahr wurden wir am 21./22. Januar wieder mit Schnee und perfektem Wetter beschenkt!

Sieben Jungen und vier Mädchen im Alter zwischen 8 und 12 Jahre durften sich am Samstagmorgen zusammen mit ihren Eltern im Tiefschnee den Berg zum Haus Ramshalde hochquälen. Doch für Kinder und Betreuer war es das perfekte Wetter: Sonne und weiße Pracht, so weit das Auge reicht. Nur das Schlittenfahren klappte nicht, denn alle sanken bis zu den Knien ein. Dafür war mehrfach eine ausgiebige Schneeballschlacht angesagt.

Nebenher mussten die Jungen und Mädchen jedoch auch ihren Kopf anstrengen: Unter der Anleitung von Dr. Michael Wurm sowie den beiden Diabetesberaterinnen Ulrike Henning und Sandra Kircheis wurden KE- oder Insulinbedarf eingeschätzt und mussten alle eine eigene Dokumentation ausfüllen. In der Nacht überprüfte das Diabetes-Team dann, ob keines der Kinder aufgrund der Toberei im Schnee im Unterzucker war.

Erfreut nahmen wir - insbesondere ich als Köchin - die Komplimente für das Essen entgegen. Denn weder von der Kartoffelsuppe, dem Hühnchen, dem Obst oder dem Pudding blieb ein Rest übrig. Und die Bilder zeigen deutlich, dass der Spaß nicht zu kurz kam. Unser Fazit: Das machen wir mal wieder!

Ute Knoll

328-web.jpg 329_web.jpg 330_web.jpg gruppe-1_web.jpg
gruppe_2_web.jpg gruppe_3_web.jpg gruppe_4.jpg gruppe_5.jpg
isabel.jpg isabel_2.jpg jakob.jpg jonas-johan-maya-web.jpg
jonas.jpg keanu.jpg keanu_2.jpg lea_2.jpg
lilli_2.jpg lilli_lea.jpg max.jpg max_jonas.jpg
maya_2.jpg maya_jonas.jpg maya_web.jpg michael.jpg
michael_lea_1.jpg rafael.jpg salto_web.jpg sandra_3.jpg
sandra_isabel_web.jpg sandra_web.jpg schneeballschlacht.jpg schneeball_4.jpg
uli_max_web.jpg      

Design by: gehring-media.de | Valid XHTML | CSS | Montag, 24. Juli 2017